Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

18.02.20 - 15:56

St. Georg: Ende letzten Jahres sehr schön renoviert. ... mehr anzeigenweniger anzeigen

11.02.20 - 10:19

Wir wünschen alles Gute und weiterhin viel Erfolg zur 30. Session. Weiter so! Ein toller Artikel heute im Kölner Stadt-Anzeiger. Dank an Ulrike Süsser. ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Wir wünschen alles Gute und weiterhin viel Erfolg zur 30. Session. Weiter so! Ein toller Artikel heute im Kölner Stadt-Anzeiger. Dank an Ulrike Süsser.

10.02.20 - 16:30

••• Erste Zwischenbilanz zu Sturmschäden

Keine großen Schäden im Kölner Stadtgebiet – Städtische Schulen und Kitas sind morgen wieder geöffnet

Nach den aktuellen Wetterprognosen ist zwar am morgigen Dienstag, 11. Februar 2020, mit starkem Wind zu rechnen, allerdings nicht in Orkanstärke. Deshalb werden alle städtischen Schulen und städtischen Kitas in Köln wieder öffnen. Es liegt im Ermessen der Eltern, ob ihre Kinder bei der herrschenden Witterung den Weg zur Schule gefahrlos
zurücklegen können oder nicht. Auch die städtischen Sporthallen werden morgen wieder geöffnet.

Die Berufsfeuerwehr Köln rückte von Sonntag, 9. Februar, 12 Uhr, bis Montag, 10. Februar 2020, 14 Uhr, rund 160 Mal im Stadtgebiet aus. 180 Rettungskräfte und 30 Führungskräfte waren im Einsatz. Die Feuerwehr Köln hatte vorsorglich das Personal in der Leitstelle aufgestockt, sodass zwölf zusätzliche Beschäftigte die Notrufe unter der Rufnummer 112 entgegen nahmen. Vor allem heruntergefallene Äste, umgestürzte Bäume und lose Fassadenteile bestimmten die Einsatzlage, Personen kamen aber nicht zu Schaden.

Nach ersten Erkenntnissen hat das Sturmtief mit Orkanböen keine größeren Schäden im Stadtgebiet angerichtet. So meldet die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln einzelne umgekippte oder abgeknickte Bäume, eingedrückte Fenster, weggewehte Dachziegel, herabgefallene Äste, vom Wind abgerissene Außen-Jalousien und andere geringfügige Schäden auf rund 20 Schulgrundstücken, an zwei Kitas und am Stadthaus Deutz. Weil an der Realschule Kuckucksweg der Haupteingang wegen Schäden verschlossen bleibt, müssen die Schülerinnen und Schüler morgen den Nebeneingang nutzen. Wenn die Schulen morgen wieder den Betrieb aufgenommen haben, wird mit weiteren Schadensmeldungen aus den Einrichtungen gerechnet.

Auch auf den Kölner Waldflächen sind bisher keine größeren Schäden entstanden: einzelne Bäume sind umgefallen, ein paar Waldwege sind dadurch oder durch abgebrochene Kronen versperrt. Im Lindenthaler Tierpark und auf Gut Leidenhausen ist jeweils ein Baum auf einen Zaun gefallen. Die Gehege sind aber dicht, sodass keine Tiere entwichen sind. Im Forstbotanischen Garten sind ein paar Nadelbäume umgefallen. Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen nimmt die Aufräumarbeiten und Räumung von Wegen erst nach Aufhebung der Sturmwarnung auf, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht zu gefährden.

Der Ordnungsdienst der Stadt Köln hatte seine Dienstzeiten verlängert. Bis heute Morgen, 8 Uhr, waren im Innenstadtbereich 21 Beschäftigte in der Domumgebung im Einsatz. Es gab aber keine besonderen Vorkommnisse. Auch das Amt für Verkehrsmanagement meldet keine sturmbedingten Einsätze oder Vorkommnisse.

Am Morgen blieben alle 260 städtischen Schulen und 226 städtischen Kindertagesstätten vorsichtshalber geschlossen. Eltern, Beschäftigte und Lehrkräfte wurden über Twitter, Facebook, Instagram und die Digitalen Anlagen im Stadtgebiet und über die Anzeigetafeln an den KVB-Haltestellen über die Schließung der städtischen Schulen und Kitas informiert.

Auch wenn das Sturmtief abgeflaut ist, warnen Stadt und Feuerwehr vor dem Aufenthalt im Freien. Nach wie vor besteht die Gefahr, dass durch starke Böen gelockerte Äste, Dachziegel oder andere Gegenstände sich durch den nach wie vor kräftigen Wind lösen und zu gefährlichen Schäden oder Verletzungen führen können. Wälder, Baumbestände und Parks sollten noch gemieden werden. Die Flora und der Forstbotanische Garten und die Tierparks bleiben geschlossen, bis die Sturmwarnungen aufgehoben sind. Das gilt auch für die Sperrung der Sportplätze.

Die Feuerwehr gibt folgende Verhaltens-Empfehlungen:

Bitte halten Sie sich während des Sturms möglichst nicht im Freien auf!

Bitte nutzen Sie den Notruf 112 für wirkliche Notrufe.

Wenn Sie den Notruf wählen, legen Sie nicht auf! Sollte es in Ausnahmefällen zu Wartezeiten kommen, wählen Sie in kritischen Notfällen parallel den Notruf der Polizei unter 110. Die Feuerwehr steht mit der Polizei in ständigem Kontakt.

Neben den städtischen Informationsangeboten und den Informations-Kanälen der Feuerwehr Köln wird gebeten, den kostenlosen Informationskanal über die Warn App „NINA“ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zu nutzen.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

09.02.20 - 15:07

Der Leinpfad ist wieder frei. Jetzt ist wieder aufräumen angesagt. ;-( ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Der Leinpfad ist wieder frei. Jetzt ist wieder aufräumen angesagt. ;-(Image attachment

Kommentare auf Facebook

Wahnsinn!

Habt ja bald Hochwasser

Das haben wir auf 300 Meter bei der Fähre gesammelt

09.02.20 - 10:05

Das TVR-Clubhaus und die Bezirkssportanlage bleiben am Montag wegen des Sturms geschlossen. Es finden keine Sportangebote und kein Training statt. ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Das TVR-Clubhaus und die Bezirkssportanlage bleiben am Montag wegen des Sturms geschlossen. Es finden keine Sportangebote und kein Training statt.

08.02.20 - 12:13

••• Orkantief SABINE kommt Sonntag
Verkehrsbehinderungen zum Wochenbeginn

Ein Orkantief rauscht Sonntag heran. Schäden sind zu befürchten. Der Sturm trifft am Nachmittag auf die Nordwesthälfte. In der Nacht zum Montag erreicht er die mittleren und südlichen Landesteile. Landesweit sind Böen um 120 km/h möglich, lokal sogar bis zu 140 km/h.

Orkan zum Wochenbeginn

Vom Atlantik rauscht am Wochende Orkantief SABINE heran. Ab Sonntag brechen mit ihm turbulente Zeiten an. "Der Wind nimmt schon vormittags im Nordwesten und Westen spürbar zu. Rasch fegen erste Sturmböen übers Land. Am Nachmittag steigert sich der Sturm zum Orkan, dann drohen verbreitet Böen bis 120 km/h, schlimmstenfalls sogar bis zu 140 km/h.", befürchtet Matthias Habel, Meteorologe von WetterOnline.

Gefahr durch Windbruch

"Ein großes Problem ist, dass der Sturm auf geschwächte Bäume trifft. Sie sind bundesweit durch die Dürre der letzten beiden Jahre massiv geschwächt oder bereits abgestorben. Orkanböen haben diese Bäume nichts mehr entgegenzusetzen. Es ist zu befürchten, dass sie reihenweise umfallen und verbreitet zu Verkehrsbehinderungen führen.", sagt Matthias Habel.

Umherfliegende Gegenstände

Bei den zu erwartenden Windgeschwindigkeiten besteht erhebliche Gefahr durch umherfliegende Gegenstände. "Diese Bedrohung darf nicht unterschätzt werden! Bei Böen von 130 km/h sind selbst kleine und leichte Gegenstände gefährlich. Vor dem Sturm sind lose Gegenstände wie Gartenmöbel, Blumentöpfe, Mülltonnen oder auch Trampoline zwingend zu sichern!", rät Wetterexperte Habel. "Rund um Baustellen droht Gefahr, da dort Bauzäune und sogar Kräne umstürzen oder Baumaterial und Teile von Gerüsten durch die Gegend fliegen könnten."

Müssen Kinder zur Schule?

Ein heftiger Sturm wie SABINE kann als zwingender Grund für das Nichterscheinen in der Schule gelten. Insofern nicht seitens der Schulbehörden ein Schulausfall angekündigt wird, entscheiden die Erziehungsberechtigten individuell, ob sie ihrem Kind den Schulweg zumuten können. Ist dies nicht der Fall, so muss die Schule informiert werden. Das Fernbleiben von der Schule gilt dann als entschuldigt.

Begründete Arbeitsverhinderung

Jeder Arbeitnehmer ist verpflichtet, pünktlich auf der Arbeitsstelle zu erscheinen. Drohen Unwetter, so muss er für den Weg mehr Zeit einplanen. Bei einem Sturm, vor dem im Voraus gewarnt wird, kann eine begründete Arbeitsverhinderung vorliegen. Dann kann der Arbeitnehmer zu Hause bleiben, hat allerdings keinen Anspruch auf Vergütung. Der Arbeitgeber kann dann also den Lohn einbehalten oder aber von seinem Mitarbeiter verlangen, dass dieser die ausgefallene Arbeitszeit nachholt.

Den genauen Ablauf des Sturms erfährt man auf www.wetteronline.de, mit der WetterOnline App oder durch einen Blick auf die neue Wetterstation wetteronline home. Mit dem Alexa-Skill von WetterOnline sowie dem Skill für den Google Assistant können Wetterinfos auch über die digitalen Helfer abgefragt werden.

(ots) WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH
... mehr anzeigenweniger anzeigen

••• Orkantief SABINE kommt Sonntag
Verkehrsbehinderungen zum Wochenbeginn

Ein Orkantief rauscht Sonntag heran. Schäden sind zu befürchten. Der Sturm trifft am Nachmittag auf die Nordwesthälfte. In der Nacht zum Montag erreicht er die mittleren und südlichen Landesteile. Landesweit sind Böen um 120 km/h möglich, lokal sogar bis zu 140 km/h.

Orkan zum Wochenbeginn

Vom Atlantik rauscht am Wochende Orkantief SABINE heran. Ab Sonntag brechen mit ihm turbulente Zeiten an. Der Wind nimmt schon vormittags im Nordwesten und Westen spürbar zu. Rasch fegen erste Sturmböen übers Land. Am Nachmittag steigert sich der Sturm zum Orkan, dann drohen verbreitet Böen bis 120 km/h, schlimmstenfalls sogar bis zu 140 km/h., befürchtet Matthias Habel, Meteorologe von WetterOnline.

Gefahr durch Windbruch

Ein großes Problem ist, dass der Sturm auf geschwächte Bäume trifft. Sie sind bundesweit durch die Dürre der letzten beiden Jahre massiv geschwächt oder bereits abgestorben. Orkanböen haben diese Bäume nichts mehr entgegenzusetzen. Es ist zu befürchten, dass sie reihenweise umfallen und verbreitet zu Verkehrsbehinderungen führen., sagt Matthias Habel.

Umherfliegende Gegenstände

Bei den zu erwartenden Windgeschwindigkeiten besteht erhebliche Gefahr durch umherfliegende Gegenstände. Diese Bedrohung darf nicht unterschätzt werden! Bei Böen von 130 km/h sind selbst kleine und leichte Gegenstände gefährlich. Vor dem Sturm sind lose Gegenstände wie Gartenmöbel, Blumentöpfe, Mülltonnen oder auch Trampoline zwingend zu sichern!, rät Wetterexperte Habel. Rund um Baustellen droht Gefahr, da dort Bauzäune und sogar Kräne umstürzen oder Baumaterial und Teile von Gerüsten durch die Gegend fliegen könnten.

Müssen Kinder zur Schule?

Ein heftiger Sturm wie SABINE kann als zwingender Grund für das Nichterscheinen in der Schule gelten. Insofern nicht seitens der Schulbehörden ein Schulausfall angekündigt wird, entscheiden die Erziehungsberechtigten individuell, ob sie ihrem Kind den Schulweg zumuten können. Ist dies nicht der Fall, so muss die Schule informiert werden. Das Fernbleiben von der Schule gilt dann als entschuldigt.

Begründete Arbeitsverhinderung

Jeder Arbeitnehmer ist verpflichtet, pünktlich auf der Arbeitsstelle zu erscheinen. Drohen Unwetter, so muss er für den Weg mehr Zeit einplanen. Bei einem Sturm, vor dem im Voraus gewarnt wird, kann eine begründete Arbeitsverhinderung vorliegen. Dann kann der Arbeitnehmer zu Hause bleiben, hat allerdings keinen Anspruch auf Vergütung. Der Arbeitgeber kann dann also den Lohn einbehalten oder aber von seinem Mitarbeiter verlangen, dass dieser die ausgefallene Arbeitszeit nachholt.

Den genauen Ablauf des Sturms erfährt man auf www.wetteronline.de, mit der WetterOnline App oder durch einen Blick auf die neue Wetterstation wetteronline home. Mit dem Alexa-Skill von WetterOnline sowie dem Skill für den Google Assistant können Wetterinfos auch über die digitalen Helfer abgefragt werden.

(ots) WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH

03.02.20 - 9:18

Hoffentlich kommt das schnell nicht mehr so. Die Vorhersagen sehen nicht so prickelnd aus. Mittwoch wird der Leinpfad in Köln-Weiß wieder überflutet.

Hier geht es zur Vorhersage der Wasserstände: www.elwis.de/DE/dynamisch/gewaesserkunde/wasserstaende/wasserstaendeUebersichtGrafik.html.php?peg...
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Hoffentlich kommt das schnell nicht mehr so. Die Vorhersagen sehen nicht so prickelnd aus. Mittwoch wird der Leinpfad in Köln-Weiß wieder überflutet. 

Hier geht es zur Vorhersage der Wasserstände: https://www.elwis.de/DE/dynamisch/gewaesserkunde/wasserstaende/wasserstaendeUebersichtGrafik.html.php?pegelId=a6ee8177-107b-47dd-bcfd-30960ccc6e9c

Kommentare auf Facebook

Das ist ja noch kein Thema. 🧐

Es soll sogar fast die Altstadt überfluten 🙁

02.02.20 - 17:44

Wiedereröffnung vom Marano in Sürth

Pino, seine Familie und sein Team haben heute mit gewohnt italienischer Gastfreundschaft zur Eröffnung in neuem Ambiente geladen. Der Hotspot in Sürth strahlt in neuem Look mit noch besserem Espresso und leckerer Pizza.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Wiedereröffnung vom Marano in Sürth

Pino, seine Familie und sein Team haben heute mit gewohnt italienischer Gastfreundschaft zur Eröffnung in neuem Ambiente geladen. Der Hotspot in Sürth strahlt in neuem Look mit noch besserem Espresso und leckerer Pizza.Image attachmentImage attachment

01.02.20 - 20:22

Rechte und Pflichten des Grünkohl Königs von Weiß. ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Rechte und Pflichten des Grünkohl Königs von Weiß.

01.02.20 - 19:49

Heute wurde in Weiß im TSV-Heim der Grünkohl-König von Weiß gewählt. Es ist ein Sürther Bürger geworden. Manfred Giesen. Gratulation. ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Kommentare auf Facebook

Herzlichen Glückwunsch.

01.02.20 - 17:18

... mehr anzeigenweniger anzeigen

30.01.20 - 18:27

Mittwoch 5. Februar ab 19 Uhr besuch des Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen im Weißer Landhaus

Ihr Lieben, am Mittwoch den 05.02. ab 19 Uhr kommt das Dreigestirn zu uns, musikalisch wird uns Willi Mölders mit kölschen Liedern unterhalten, wer Lust und Zeit hat, herzliche Willkommen… das letzte mal Karneval mit Dreigestirn im Landhaus, danach sind wir in Sürth

Gruß Jörg Blöck

Mehr Infos über das Lokal:
www.gaststaette-altweiss.de
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Mittwoch 5. Februar ab 19 Uhr besuch des Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen im Weißer Landhaus

Ihr Lieben, am Mittwoch den 05.02. ab 19 Uhr kommt das Dreigestirn zu uns, musikalisch wird uns Willi Mölders mit kölschen  Liedern unterhalten, wer Lust und Zeit hat, herzliche Willkommen… das letzte mal  Karneval mit Dreigestirn im Landhaus, danach sind wir in Sürth 

Gruß Jörg Blöck

Mehr Infos über das Lokal:
http://www.gaststaette-altweiss.de

28.01.20 - 10:51

Die KG Kapelle Jonge läd am Sonntag, dem 9. Februar um 10 Uhr zum 40. Mal ein zur Mess in kölscher Sproch in die Kirche St. Georg in Köln-Weiss. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Vereine oder Gruppen aus dem Kölner Süden in Kostüm oder Uniform teilnehmen, die ansonsten nicht dem Festkomitee der AG Rodenkirchen angeschlossen sind. Sehr gerne mit Standarte oder Fahne.

Zelebration: Pfarrer K.-J. Windt/ Diakon Heinrich Kleesattel

Orgel u. Chorleitung: Johannes Schumacher
Trompete: Mareike Carlitscheck
Chor: "CHORioso"

Nach der Messe bittet die KG alle Gäste und Freunde der teilnehmenden Gesellschaften zum Frühschoppen in den Pfarrsaal.Die KG Kapelle Jonge läd am Sonntag, dem 9. Februar um 10 Uhr zum 40. Mal ein zur Mess in kölscher Sproch in die Kirche St. Georg in Köln-Weiss. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Vereine oder Gruppen aus dem Kölner Süden in Kostüm oder Uniform teilnehmen, die ansonsten nicht dem Festkomitee der AG Rodenkirchen angeschlossen sind. Sehr gerne mit Standarte oder Fahne.

Zelebration: Pfarrer K.-J. Windt/ Diakon Heinrich Kleesattel
Orgel u. Chorleitung: Johannes Schumacher
Trompete: Mareike Carlitscheck
Chor: "CHORioso"

Nach der Messe bittet die KG alle Gäste und Freunde der teilnehmenden Gesellschaften zum Frühschoppen in den Pfarrsaal.

#kapellejonge #senatkapellejonge #ehrensenatkapellejonge #rheintänzerahoi #tanzcorpskapellejonge #kapellemädcher #verliebtinweiss #dreigestirn2020 #dg2020 #kglöstigeöhs #grkg #kgflägelskappe #kgderreiter #knobelbröder #wiesserfunken #löstigewieverwiess #veedelkarneval #veedelalaaf #kölnerkarneval #köllealaaf #alaaf #karnevalinköln #kölschemess #stgeorgweiss #festkomiteerodenirchen #altgemeinderodenkirchen
#pressekapellejonge
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Die KG Kapelle Jonge läd am Sonntag, dem 9. Februar um 10 Uhr zum 40. Mal ein zur Mess in kölscher Sproch in die Kirche St. Georg in Köln-Weiss. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Vereine oder Gruppen aus dem Kölner Süden in Kostüm oder Uniform teilnehmen, die ansonsten nicht dem Festkomitee der AG Rodenkirchen angeschlossen sind. Sehr gerne mit Standarte oder Fahne.

Zelebration: Pfarrer K.-J. Windt/ Diakon Heinrich Kleesattel

Orgel u. Chorleitung: Johannes Schumacher
Trompete: Mareike Carlitscheck
Chor: CHORioso

Nach der Messe bittet die KG alle Gäste und Freunde der teilnehmenden Gesellschaften zum Frühschoppen in den Pfarrsaal.

26.01.20 - 17:05

Tolle Aktion heute vom TSV Weiss

youtu.be/1_rfdTFtxrk
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Video image

Kommentare auf Facebook

24.01.20 - 22:15

30 Jahre Löstige Wiever Sitzungen. Wieder eine tolle Session. Weiter so! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

30 Jahre Löstige Wiever Sitzungen. Wieder eine tolle Session. Weiter so!Image attachmentImage attachment

23.01.20 - 9:33

... mehr anzeigenweniger anzeigen

Mehr anzeigen

Anstehende Veranstaltungen

  1. Garagenflohmarkt

    7. Juni | 11:00 - 18:00

Aktueller Pegelstand des Rheins

Werden Sie Mitglied…

… damit wir eine starke Gemeinschaft bleiben. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir melden uns direkt bei Ihnen.
Direkt zum Formular als PDF-Datei >>>